Korsika-Zeltlager Bersenbrück
Freizeiten 2019 korsika bilder über uns buchen kontakt newsletter

Korsika

A
Aiguille Nadel, (Berg-)Spitze
Akronym aus den Anfangsbuchstaben mehrerer Wörter gebildetes Kurzwort, z.B. »Ulk« aus Unsinn, Leichtsinn, Kurzsinn
Alignement »Steinallee«; Anordnung unförmiger Felsblöcke (Menhire) in geradlinig verlaufenden Reihen.
Anse kleine Bucht auf Korsika
Apsis, Apside halbrunde oder vieleckige Altarnische
ARC Abk. für »Action pour la renaissance de la Corse«; korsische Autonomiebewegung unter der Führung Edmond Simeonis
Asiminu Fischsuppe
Atlant Männergestalt, die auf Haupt oder emporgereckten Armen das Gebälk eines Hauses trägt
Av. oder av. Abk. für Avenue

B
Baie größere Bucht
Barbaresken Seeräuberstaaten an der afrikanischen Nordküste, im 16. Jh. erfolglos bekriegt von Karl V.
Bd oder bd Abk. für Boulevard
Belle Époque die ersten Jahre des 20. Jhs; galten als Inbegriff eines sorglosen, angenehmen Lebens
Bergerie Schäferei, z.T. als Übernachtungsplatz genutzte Hirtenhütte
BNP »Banque National de Paris«; verstaatlichte französische Großbank
Bosco (ital.) Wald
Boudoir kleiner, eleganter Damensalon
Bouillabaisse klassischer Fischeintopf
Brilloli korsisches Nationalgericht: geröstete, gekochte, gebackene und zu Mehl gemahlene Kastanien (»Brot Korsikas«)
Brocciu quarkähnlicher Ziegenkäse
Bruyère hartes, wegen seiner Maserung beliebtes Pfeifenholz der mediterranen Baumheide (Erica arborea); der 5 m hohe Macchia-Strauch wächst besonders langsam.

C
Cala kleine Bucht
Calanque typische kleine Felsbucht an der französischen Mittelmeerküste
Campanile Glockenturm
Camping à la ferme »Camping auf dem Bauernhof«
Campo (ital.) Feld, Ebene
Capo (ital.) Kap
Casa di l'Artigiani »Haus der Kunsthandwerker«
Cascata (ital.) Wasserfall
Castello (ital.) Schloß, Burg
CFC »Chemins de Fer de la Corse«; Korsische Schmalspurbahn von Bastia über Ponte Leccia nach Ajaccio bzw. Calvi.
Charcuterie allg. Fleisch- und Wurstwaren; im Restaurant auch Aufschnitt- oder Fleischteller.
Charité Krankenhaus, von frz. »Nächstenliebe«
Chiesa (ital.) Kirche
Cimitero (ital.) Friedhof
Col frz. für Gebirgspaß
Convento (ital.) Kloster
Corniche (felsige) Uferstraße
Corsicada kors. Genossenschaft, die sich zum Ziel gesetzt hat, altes Handwerk neu zu beleben, Volkskunst und Tradition zu erhalten und neues Kunsthandwerk zu fördern.
Couscous nordafrikanisches Gericht aus Weizen-, Hirse- oder Gerstenmehl, Hammelfleisch, versch. Gemüsen und Kichererbsen

D, E
D + Nummer Route départementale; entspricht in etwa unseren Kreisstraßen
Defilé Engpaß
Ermitage Einsiedelei, einsam gelegenes Landhaus
Étang allg. Weiher; auf Korsika: Art Haff oder Lagune unmittelbar hinter der Küste, teilweise auch verlandet

F, G
Falaise Felswand, steil abfallende Felsküste
Fiadone süßer Kuchen aus Eiern, Zucker, Brocciu- Käse und Zitronenschalen
Figatelle lange, dünne Räucherwurst aus Schweinefett, -fleisch und -leber (daher der Name!); bevor diese roh oder gegrillt genossen wird, sorgen Knoblauch, Lorbeer und Weißwein für den typischen Geschmack.
Fiume (ital.) Fluß
FLNC Front de Libération Nationale Corse (»Nationale Befreiungsfront Korsikas«); die völlige Loslösung von Frankreich anstrebende Autonomiebewegung, die auch vor Gewalt nicht zurückschreckt.
Garrigue für das Mittelmeer typische offene Gebüschformation aus Kermeseichen, niedrigen Hartlaubsträuchern, Mastixarten und aromatischen Sträuchern wie Rosmarin, Lavendel und Thymian.
Gîte Rural Ferienwohnung oder -haus in ländlicher Umgebung
GR Abk. für »Sentier de grande randonné«; markierte frz. Fernwanderwege. Ihre Beschreibung findet sich in den Topo-Guides des IGN. Bekanntester GR auf Korsika ist der GR 20.
Gouache Wasserfarbenmalerei

H, I
Hameau Weiler
»I francesi fuori« »Franzosen raus«; Parole der korsischen Separatisten
IGN »Institut Géographique National«; staatliches geographisches Institut, das eigene Kartenwerke (u.a. die topographischen Karten »TOP 25« im Maßstab 1:25.000), Wanderführer usw. herausgibt, die im gut sortierten Buchhandel erhältlich sind. In Ajaccio: IGN de Corse, 19, cours Napoléon, Porte B, B.P. 35, F-20176 Ajaccio Cedex.
Ile de Beauté »Insel der Schönheit«; Beinamen Korsikas
Impiagha Küste

K
Karyatide Gebälkträgerin, weibl. Säulenfigur
Komturei Verwaltungsbezirk eines Ritterordens bzw. Sitz eines Komturs
Kentaur oder Zentaur Wesen der griechischen Sagenwelt, halb Pferd, halb Mensch
Konzil Versammlung kirchlicher Würdenträger
Kyrie eleison (kurz Kyrie) »Herr, erbarme dich!«; gesungener Bittruf am Anfang der Messe; auch Name eines korsischen Berges bei Ghisoni

M
Macchie aus immergrünen Hartlaubgewächsen gebildeter Buschwald in den Mittelmeerländern.
Maquis Macchie auf Korsisch; das auf der Insel angeblich besonders wildwuchernde Unterholz (s. »Asterix auf Korsika«).
Marine »Marina«; Hafenplatz einer höhergelegenen Ortschaft, deren Wachstum im Zuge des Fremdenverkehrs zu einer demographischen Gewichtsverlagerung an die Küste geführt hat.
Mas südfranzösisches Bauernhaus
Megalith von griech. »megas« (groß) und »lithos« (Stein); großer Steinblock, in vorgeschichtlicher Zeit als Monument oder für Grabanlagen verwendet.
Megalomanie Größenwahn
Menhir jungzeitlicher hochragender Steinblock
Mérou in Küstengewässern lebender Zackenbarsch mit kräftigem, schmackhaftem Fleisch (Herkunft heute meist Afrika)
Micheline so nenne die Korsen ihre Schmalspurbahn (CFC) von Bastia über Ponte Leccia und Corte nach Ajaccio; angeblich, weil ein rühriger Geschäftsmann namens Miccelino nach Baubeginn 1888 die noch ausstehenden Streckenteile mit seinem Fuhrwerk überbrückte (Fertigstellung 1894).
Mistral kalter Fallwind aus Nordwesten, verbunden mit Temperaturstürzen von über 10° C. Besonders gefürchtet bei Waldbränden, die er immer wieder anfacht.
Monodie unbegleiteter, einstimmiger Gesang (im Gegensatz zu kontrapunktischen Mehrstimmigkeit)
Monte (ital.) Berg

N, O
nuovo (ital.) neu
Oratorium zum Beten bestimmter Raum, mit Kruzifix und Altar ausgestattet; auch die durch Fenster abgeschlossene Empore im Chor oder Langhaus einer Kirche für Fürsten und hohe Persönlichkeiten.

P
Paläolithikum Altsteinzeit
Paläozoikum erdgeschichtliche Epoche, in der erste Spuren von Leben auftraten; Erdaltertum
Parc Naturel Régional de la Corse aus Anlaß des zweihundertsten Geburtstags Napoleons 1969 geschaffener Naturpark zwischen Galéria/Girolata im Nordwesten und Ospedale im Südosten.
Pétanque in Südfrankreich beheimatete, beliebteste Spielart des Boules-Spiels, bei dem die Kugel über eine relativ kurze Strecke aus dem Stand geworfen wird. Bei der Pétanque à la longue nehmen die Spieler bei Entfernungen von 10 m und mehr bis zu einer Markierung Anlauf.
Pieds-Noirs umgangssprachliche Bezeichnung für die Algerienfranzosen, die sich auf Korsika vor allem durch einen modernen Wein- und Obstanbau hervortaten.
Pietà Darstellung der Maria mit dem Leichnam Christi auf dem Schoß
Pointe Spitze, Gipfel, Landzunge
Polyphonie Nebeneinanderführung verschiedener selbständiger Stimmen (in der Musik)
Ponte (ital.) Brücke
Porphyr Eruptivgestein, das in dichter oder feinkörniger Grundmasse (Granit, Quarz) mit bloßem Auge zu erkennende Einsprenglinge aufweist.
Porto (ital.) Hafen
Präfektur Verwaltungsbehörde, in etwa vergleichbar einer Bezirksregierung. Der Präfekt ist der Pariser Zentrale verantwortlich.
Priorat meist von einer Abtei abhängiges, kleineres, Kloster eines Konvents
Punta (ital.) Spitze

R, S
R. oder r. Abk. für Rue
Rade Reede
Résistance frz. Widerstandsbewegung im Zweiten Weltkrieg gegen die deutschen Besatzer bzw. deren Kollaborateure
Retabel Altaraufsatz
Rocca (ital.) Felsen
RN oder N Route nationale + Nummer; entspricht unseren Bundesstraßen
SAMU »Service d'aide médicale urgente«; zentraler Ärztenotdienst mit Außenstellen in den Departements. Die SOS médecins können über Autofunk an den Unfallort gerufen werden.
Sarazenen eigentlich ein im Nordwesten der Arabischen Halbinsel lebender arabischer Stamm; ihr Name wurde in der Antike und von den Byzantinern auf alle Araber übertragen.
Satyr lüstern-derber, bocksgestaltiger Waldgeist; Begleiter des Dionysos
Sculunisazione kors. für »Entkolonialisierung«; Schlagwort der kosischen Separatisten in ihrem Kampf um die Unabhängigkeit der Mittelmeerinsel.
Semaphor mehrflügeliger Signalmast
SNCF französische Staatsbahnen (»Société Nationale des Chemins de Fer«)
SNCM »Société nationale Corse Méditerranée«; staatliche korsische Schiffahrtsgesellschaft
Socca Pfannkuchen aus Kichererbsenmehl (Nizzaer Spezialität)

T
Tafoni eigentümliche Verwitterungsform, bei der der Fels von unten ausgehöhlt wird und schließlich Schalen bildet.
Tartane einmastiges Fischerboot im Mittelmeer
TCF »Touring-Club de France«; französischer Automobilclub
Templer geistlicher Ritterorden, ursprünglich zum Schutz der Jerusalempilger gegründet. Die Fratres militiae Templi gelobten Keuschheit, Gehorsam, Armut (!) und den Kampf gegen die Ungläubigen. Der Orden war seit 1139 nur dem Papst unterstellt, von allen Zöllen und Zehnten befreit und besonders in Frankreich reich begütert. Unter Papst Klemens V. 1312 Auflösung des Ordens wegen angeblicher ketzerischer Geheimlehren und »unsittlicher Bräuche«.
Terra (ital.) Land, Erde
Terrine Fleisch-, Fisch-, Geflügel- oder Leberpastete ohne Teig, in einem Topf serviert
TGV »Train à grande vitesse«; frz. Hochgeschwindigkeitszug
Torre (ital.) Turm
Torreaner etwa 1.500 v. Chr. im Südteil Korsikas seßhaft gewordenes, frühgeschichtliches Kulturvolk.
Torri befestigte Kultstätten der Torreaner
Transhumance halbnomadische Wirtschaftsform; korsische Hirten zogen früher im Mai mit den Schafen und Ziegen der Bauern bergauf, um den Winter im Küstensaum und in den Ebenen zu verbringen.
Triptychon dreiteiliger Altaraufsatz
TTC Abk. für »toutes taxes comprises«: alle Gebühren, im Restaurant Bedienung, Mehrwertsteuer usw., inbegriffen.

V
Valle (ital.) Tal
vecchio (ital.) alt
Veillé Zeit zwischen Abendmahlzeit und Zubettgehen; diente vornehmlich im ländlichen Bereich dem Beisammensein im Kreis der Familie oder Nachbarschaft
Vendetta kors. Blutrache, bei der jeder Mord oder schwere Beleidigung die Familie des Opfers verpflichtet, sich am Schuldigen zu rächen; hierdurch entstehen lange Todfeindschaften zwischen den korsischen Familien.
Via (ital.) Straße
Village perché hoch gelegenes, um die Kirche herum meist recht willkürlich angeordnetes Dorf (»Adlerhorst«).
Votivtafeln/-bilder einem Heiligen auf Grund eines Gelübdes geweihte/s Tafel/Bild
VTT frz. Vélo tout-terrain; Geländefahrrad oder Neudeutsch »Mountain bike«

 
Impressum · Datenschutzhinweise
Visit our galleries...
Visit our galleries...
Visit our galleries...